Derzeitige Sonderausstellung:

In „Friede – Freude – Eintracht“ wird in Plön seit vier Jahrhunderten eine Tradition aufrechterhalten, deren Beginn vielerorts bereits ins Mittelalter zurückgeht. Die Plöner Schützengilde kann nicht nur auf eine 400jährige Geschichte zurückblicken, sondern präsentiert sich zudem als lebendiger Verein. Generationsübergreifend stehen dabei die Geselligkeit und das Miteinander im Zentrum ihrer Gemeinschaft. Die Liebe zur Heimat, zur Stadt Plön und nicht zuletzt das gelebte Brauchtum in Form des Vogelschießens sind der Kern der Gilde. Das immerwährende „Vivat“ auf der Fahne im Logo der Gilde trifft fröhlich auf das Jubiläum zu: „Die Gilde lebe hoch!“ Seit 50 Jahren befindet sich das Gildearchiv im Kreismuseum und wird hier erforscht und vermittelt. Die Ausstellung lädt zu einem Streifzug durch Stadt- und Gildegeschichte ein von der Herzogszeit bis heute.

Diese Ausstellung wurde ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung aus einem Plöner Kulturfonds.

Veranstaltungen werden auf der Museumshomepage, auf facebook und in der lokalen Presse bekannt gegeben. Sie möchten mit einer Gruppe oder Schulklasse das Museum besuchen? Gern machen wir dies auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich. Sprechen Sie uns einfach an.

WICHTIG: Aufgrund des Gildefestes in Plön werden die Fahnen der Gilde und der Silberschmuck am 23.9. und am 24.9. nicht in der Sonderausstellung zu sehen sein. Sie werden von den Gildebrüdern getragen. Dass die Exponate auf Wanderschaft gehen, ist gelebtes Brauchtum und wir bitten um Verständnis. Am Samstag, den 25.9. werden die Objekte wieder in der Ausstellung zu sehen sein.

 

 

Ausstellungen

19. September 2021 bis 17. April 2022

1621-2021. Mit der Plöner Schützengilde auf Zeitreise durch die Stadt.